15.08.2022Sparen und anlegen in turbulenten Zeiten.

Über Krisen, Aktien und nachhaltige Geldanlagen.

Nachdem die Corona-Pandemie die Börse im Jahr 2020 einmal ordentlich geruckelt hat, blicken wir heute sogar auf noch größere Ungewissheiten als vor zwei Jahren: Der Krieg in der Ukraine, die Knappheit von Rohstoffen und Arbeitskräften, die Inflation, Energie- und Klimakrise…

Als Zukunftsagenten werden wir gerade in solchen Zeiten häufig gefragt, wie man als Sparer und Anleger damit umgehen soll.

Mit Weitsicht agieren

Trotz aller Ängste und Sorgen zeigt die lange Historie der Finanzwissenschaft, dass Unternehmen im Großen und Ganzen kreativ und schnell in Krisenzeiten reagieren können. Erweitert man seinen Blick, zeigt sich, dass für die Börsen Krisen gar nicht so wichtig sind. Veränderung ist hier keine Ausnahme, sondern vielmehr die Regel.

Wer sich von der Krise gedanklich löst , wird dann auch feststellen, dass überall nach Lösungen gesucht wird, effizienter und ressourcenschonender zu agieren.

Kurzum: Was die breit gestreute Anlage in Aktien angeht, sind wir bei langfristigen Anlagen mit Haltedauern von 10 Jahren und mehr, weiterhin optimistisch. Investitionen in Unternehmen bieten außerdem mit die besten Chancen, vor allzu großen Auswirkungen der Inflation – über die wir uns lange keine Gedanken machen mussten.

Gewinner und Verlierer

Die großen Verlierer bleiben Sicht- und Spareinlagen. Zwar mögen die Zinsen steigen, aber bei den aktuellen Inflationsraten hilft das beim Vermögensaufbau niemandem. Allerdings bleibt für liquide Rücklagen keine andere Option und im Vordergrund steht weiterhin, dass man täglich Zugriff auf sein Geld hat und nicht, dass man für sein Geld Rendite erhält.

In diesen Überlegungen lenken die Themen Nachhaltigkeit und Inflationsschutz den Blick auf Anlageformen, jenseits der klassischen breit gestreuten Aktienfonds. In unserem „Köcher“ haben wir derzeit zwei Versicherungslösungen, die auch im aktuellen Umfeld sehr interessant sind.

Unser Blog soll keine Produktwerbung sein, gestatten Sie uns bitte dennoch, diese beiden Lösungen kurz anzureißen:

  1. Pangea Life Blue Energy – Hier erfolgt eine Direktinvestition in über Europa verteilte Anlagen zur Herstellung erneuerbarer Energien. Breit gestreut auf Solar-, Wind- und Wasserkraft. Die Anleger:innen profitieren hier also direkt vom Erlös des Stromverkaufs. Zum einen weitgehend unabhängig von aktuellen Börsenentwicklungen, zum anderen sicherlich weiterhin ein ganz wichtiges Zukunftsthema.
  2. Allianz Private Finance Police – Deutschlands größter Versicherer öffnet hier seine Möglichkeiten als globaler Großinvestor und lässt mit Private Equity, Infrastruktur und Immobilien (dazu kommt auch hier ein Anteil Erneuerbarer Energien) einen Zugriff auf ansonsten für Privatanleger praktisch nicht zugängliche Anlageklassen zu. Die bisherigen Wertentwicklungen sind dabei sehr erfreulich.

So sorgen Versicherungsanlagelösungen tatsächlich für eine breitere Differenzierung und Streuung von Anlagen bzw. Sparanstrengungen für die Altersvorsorge.

Zu all diesen Themen stehen wir Ihnen mit Erfahrung und Expertise zur Seite. Lassen Sie sich von Ihren Zukunftsagenten beraten.

Telefon: 0441 9252-0

E-Mail: info@schnitger-makler.de

Anschrift: Rosenstraße 48
26122 Oldenburg